Landimkerei Zagst - Allmendingen
Unsere Bienenstandorte:
 
Wer gute Imkereiprodukte ernten will, braucht als Grundlage gesunde Bienenvölker die in guten  Trachtgebieten beheimatet sind. Wir haben beides - Gesunde kräftige Bienenvölker, die  Teils  aus  eigener  Zucht, aus  Schwärmen und  aus Zukauf von anerkannten Zuchtbe-trieben  stammen, sowie  Standorte  die eine durchgängige Tracht garantieren. Im Folgenden finden Sie eine  kleine  Übersicht. Wir werden in den nächsten Tagen noch auf einer Extra-seite Bilder unserer Standorte hochladen.
 
Standort 1: Allmendingen Naturschutzgebiet "Hausener Berg";
Der Standort "Hausener Berg" ist unser ältester und wichtigster Bienenplatz. Insgesamt ver-fügen wir dort über 4500 qm Fläche auf der bis zu 27 Völker Platz finden. Das Grundstück selbst ist ein Obstgarten der von Heckenringen umsäumt wird und gehört zum Naturschutz-gebiet "Hausener Berg / Bücheles Berg" Die Tracht reicht von der Obstblüte über Wiesen-blüte  bis  zur  Akazie, aber  auch  Waldhonig  läßt  sich  an diesem Standort immer wieder ernten.
 
Standort 2: Allmendingen Ortsrandgebiet "Heilenberg";
Erst seit einem Jahr haben wir direkt bei unserer Imkerei auf knapp 1000 qm einen Standort für zehn Völker eingerichtet. Unser Imkereigarten ist weitestgehend Naturbelassen und wird nur sehr selten gemäht. Um unsere Bienen von der nahen Landstraße abzutreiben, haben wir hohe  Bäume  (Tannen,   Akazien,  Kirsch-,  Apfel-  und  Walnussbäume)   und   blühende Hecken  rings um  unser  Grundstück gepflanzt. Auf den nahen Äckern und Wiesen finden unsere  Bienen  die  typischen  Feld- und Wiesentrachten,  während  in den Hausgärten bei unseren  Bienenstöcken  hauptsächlich  blühende  Hecken, Obstbäume und Blumen für das Trachtangebot sorgen.
 
Standort 3: Altsteußlingen "Biosphärengebiet Schwäbische Alb";
Am höchsten Punkt der Gemarkung Altsteußlingen (Stadt Ehingen/Do.) auf dem Buchstock haben  wir  dieses  Jahr  auf 3200 qm einen Standort für bis zu 30 Völker eingerichtet. Auf dem  Grundstück  selbst  befindet  sich  ein  kleiner  Tannenwald und etwas Wiese. Um das Grundstück sind Ausgleichsflächen für eine größere Industrieansiedlung in Ehingen geschaff-en worden.  Neben  Wiesen  die nur zweimal Jährlich gemäht werden dürfen, gibt es Obst-gärten, Rapsäcker, Feldrainhecken und einige Kleingärten. Im weiteren Flugradius befinden sich  die  Ortschaften  Altsteußlingen  und  Dächingen mit  ihren  alten  Bauerngärten die für Bienen  eine  sehr gute Trachtquelle  sind. Als Sahnehäubchen befindet sich in etwa 200 m Entfernung  der  sogenannte "Immenhardt" der  sich durch seinen Weisstannenbestand aus-zeichnet.
 
Standort 4: Rißtissen "Ablegerstation";
Zwischen  Rißtissen  und Ersingen, dürfen wir in einem etwa 3000 qm großen Obstgarten unsere Ableger aufstellen. Die Besitzer des Obstgartens sorgen während der Saison dafür das es unseren Jungbienen an nichts mangelt. Neben der Obst- und Wiesenblüte, können sich  unsere  Bienen  aus  den nahegelegenen Hausgärten in Rißtissen mit genügend Tracht versorgen. Nach der Saison werden unsere Ableger auf unser drei Hauptstandorte verteilt.