Landimkerei Zagst - Allmendingen
 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
ich begrüße Sie herzlich auf unserer Internetseite
und lade Sie ein, sich hier über die interessante Welt der Bienen und Imker zu informieren.
 
Selbstverständlich steht Ihnen auch unsere Landimkerei in Allmendingen bei Ulm nach vorheriger Anmeldung zu einem Rundgang offen. Wir zeigen Ihnen gerne wie Bienen leben, der Honig von den Waben in das Glas kommt, wie aus Waben Kerzen werden, wie Propolis gewonnen wird, was der Imker macht und welche Geräte von der Wabenzange über Bienenbeuten bis zur Honigschleuder in einer Imkerei im Einsatz sind.
 
Desweiteren steht Ihnen unser Imkereiladen jeden Mittwoch und Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr mit einer großen Auswahl an Produkten aus dem Bienenvolk offen.
 
Ihr Imker aus dem Alb-Donau-Kreis
Konstantin Zagst 
  
 
 
_____________________________________________________________
 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Bild des Monats:
 

Erster Schwarm 2017

(Foto: Landimkerei Zagst)
 
Nachdem sich das Bienenjahr katastrophal entwickelt, war gestern am 10. Mai 2017 der erste wärmere Tag seit langem. Ich habe in den zurück liegenden Wochen so gut es ging Ableger gebildet und hoffe das die Jungköniginnen jetzt zum Begattungsflug aufbrechen können, damit wenigstens der Völkerbestand für 2018 gesichert werden kann. Unabhängig davon wurde ich von einer aufmerksamen Mitbürgerin über einen Schwarm der gestern unterwegs war informiert. Da er sehr nieder hing, logierte ich ihn vom Ast direkt in die Beute ein. Hier sieht man die letzten Bienen beim Erkunden der neuen Wohnung. Heute roch es an den Fluglöchern nach Honig, aber am Abend gab es schon wieder die ersten Gewitter. Wo da die diesjährige Ernte herkommen soll steht auch noch in den Sternen. :-(

Nachtrag (28.05.2017): Seit dem 11.Mai haben wir ununterbrochen warme Sonnenreiche Tage gehabt. Bei unseren Wirtschaftsvölkern musste jeweils ein zweiter Honigraum aufgesetzt werden, der inzwischen auch schon prall gefüllt ist aber noch nicht geschleudert werden kann, da er erst noch reifen muss. Voraussichtlich werden wir in zwei Wochen mit der ersten Honigernte in diesem Jahr beginnen können. Auch bei den Schwärmen hat sich eine erfreuliche Entwicklung gezeigt. Gestern abend konnte ich den vierten Schwarm einquartieren. Drei Schwärme wurden uns von aufmerksamen Mitbürgern aus Allmendingen gemeldet ein Schwarm ließ sich in einer leeren Beute nieder, die ich eigentlich für die nächste Ablegerbildung nutzen wollte. Interessanter Weise haben zwei der vier Schwärme bereits 18 Mittelwände zu Waben ausgebaut und mit Honig gefüllt. Der dritte Schwarm dürfte ein sogenannter Nachschwarm sein der nur zwei Wabengassen füllte, aber inzwischen auch schon 7 Mittelwände ausgebaut und befüllt hat. Der vierte Schwarm der sich vorgestern in einer meiner Leerbeuten niedergelassen hatte, wurde heute morgen bereits mit Mittelwänden und einem Honigraum ausgestattet. Die Ablegerbildung neigt sich dem Ende entgegen. Ab Mitte Juni bilde ich keine neuen Ableger mehr, da ich der Meinung bin, dass Ableger Zeit haben sollten um sich zu entwickeln. Kurz gesagt: Das Bienenjahr entwickelte sich von April bis zum 11. Mai verheerend, hat sich aber in den letzten Wochen doch noch erfreulich entwickelt.  

Die 25 Stellplätze auf unserem Außenstandort
Altsteußlingen-Buchstock sind mit Ablegern und Schwärmen besetzt. In drei Wochen werden die Jungvölker auf unsere Standorte in den Bereichen Ulm, Allmendingen und Rißtissen verteilt, damit ein Großteil unserer Wirtschaftsvölker dann in Altsteußlingen den Waldhonig eintrgen kann.
Foto: Landimkerei Zagst
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
Zur Information:


Bitte beachten Sie dass wir nur noch unter der Festnetznummer 07391 / 2299
und der
Mobilfunknummer 0151 - 12309845
erreichbar sind.
--------------------------------------------------------------